Traumasensibles Yoga


© styleuneed - Fotolia.com
Traumata und andere (extreme) Belastungssituationen hinterlassen Spuren im Körper, den Gedanken, Gefühlen und im Erleben des Alltags.

Das traumasensible Yoga ermöglicht in achtsamer Weise wieder den eigenen Körper zu spüren, die eigenen Grenzen wahrzunehmen und stärkt das Selbstbewusstsein (sich seiner Selbst bewusst sein), sodass eine schrittweise innere Stabilisierung und Selbstregulation stattfinden kann.

Dieses spezielle Yoga bietet eine besonders wahrnehmungsorientierte Praxis von Bewegungen, Atemtechniken und Meditation mit sanften, befreienden und energetisierenden / kraftvollen Übungen.

Empfehlenswert ist es, vor der Anmeldung für die Gruppe eine Einzelstunde zu machen, um zu sehen, ob das traumasensible Yoga in der Gruppe oder als Einzelstunde die passende Form ist.

Einzeltermine: nach Absprache, 60 Minuten, 60 Euro 

Gruppe:    max. 4 Teilnehmer

dienstags   17:00-18:00 Uhr
nächster Kurs: 12.05. – 07.07. (nicht am: 02.06.), 8 Einheiten, 116 Euro - 2 freie Plätze


Ein Einstieg in die Kurse ist jederzeit möglich.

Ort: BERIT KRAMER - Yoga & Coaching, Moltkestr. 15, 52249 Eschweiler

Anmeldung bei: Berit Kramer, 02403 947 33 31 oder info@beritkramer.de

(Ich antworte innerhalb von etwa 2 Tagen, bitte schau auch in Deinem Spam-Ordner nach! Vielen Dank!)



Bitte bring Dir bequeme Kleidung, ein großes Handtuch / Yogadecke, ggf. Meditationskissen und eine Decke für die Schlussentspannung mit. Yogamatten sind vorhanden.






Keine Kommentare:

Kommentar posten